https://WWW:VERSICHERUNGSBERATERIN.NET

Berufsunfähigkeit &
Invalidität - Ihre Expertin

Angela Baumeister

Dienstleistungen Übersicht

Berufsunfähigkeit beantragen & Invalidität prüfen

Berufsunfähigkeitsrente
beantragen

Beratung und Unterstützung zum BU-Antrag

Invalidität prüfen
Unfallversicherung

Prüfung von Gutachten zur
Unfall-Invalidität

Versicherungsrecht
außergerichtlich

Rechtsvertretung gegenüber dem Versicherer

Antworten gesucht?

Wie wird die Berufsunfähigkeit festgestellt?
Feststellung Berufsunfaehigkeit

Häufige Fragen zu meinen Dienstleistungen (FAQ)

Lesen Sie hierzu bitte auch auf meiner Seite „Berufsunfähigkeitsrente beantragen“

Dort gibt es ausführliche Informationen zum Ablauf einer Beratung und meiner Rolle dabei. Sie bekommen Infos zu meinen Erfahrungswerten mit unterschiedlichen Erkrankungen, Berufen sowie eine Liste von Versicherungsgesellschaften, gegen die ich schon erfolgreich war.

Es waren fast alle dabei, sicher auch Ihre.

Berufsunfähigkeits-Fälle nehme ich komplett an; also die Begleitung von A-Z im gesamten außergerichtlichen Bereich. 

Viele Informationen finden Sie auch in dem Artikel „Berufsunfähigkeitsrente beantragen – wie geht das“

Weitere beliebte Blogartikel zum Thema Berufsunfähigkeit:

Berufsunfähigkeit bei Depression

Tipps einen passenden Dienstleister für den BU-Antrag zu finden

Häufige Fehler im Berufsunfähigkeits-Leistungsantrag

Grad der Berufsunfähigkeit – wie wird er ermittelt?

Auf der Seite Invalidität gibt es ausführliche Informationen darüber, was ich für Sie tun kann und wo häufig Fehler bei der Invaliditätsabrechnung passieren. 

Ich prüfe Invaliditätsgutachten und übernehme die Rechtsvertretung (nur ohne Gerichtsverfahren) bei falschen Abrechnungen und/oder falscher Ablehnung von Ansprüchen.

Beliebte Blogartikel zum Thema Invalidität:

Wie wird der Invaliditätsgrad berechnet?

Invalidität nach Gliedertaxe

Invalidität – der Gutachter

Ich bin im gesamten privaten Personen-Versicherungsrecht tätig, zB auch zu Dread Disease, Risikolebensversicherung, Grundfähigkeiten-Versicherung, etc

Was mich vom Anwalt unterscheidet, können Sie im Beitrag Versicherungsberater vs Anwalt nachlesen.

Da ich nur außergerichtlich tätig werden darf, haben Sie mit mir eine neutrale Instanz, auch wenn es darum geht, ob ein Fall zur Klage oder Berufung gegeben werden sollte.

Mehr zu diesem Thema finden Sie im Blogartikel: Klage oder Berufung 

Auch das Thema vorvertragliche Anzeigepflicht gehört zu meinen Spezialgebieten. Hierbei berate ich jedoch nicht zum Vertragsabschluss, sondern nur zu schon bestehenden Verträgen.

Zur Honorarkalkulation brauche ich immer Unterlagen von Ihnen. Welche Unterlagen ich genau brauche, teile ich Ihnen gerne auf Anfrage mit.

Alle Beratungen können als Fernberatung durchgeführt werden. Per Post, per E-Mail, telefonisch oder über meine Online-Akte.

Bei der Online-Akte handelt es sich um eine Cloudlösung, die für Geheimnisträger zugelassen ist. D.h. auch Ärzte, Rechtsanwälte und Steuerberater dürfen mit dieser Lösung arbeiten. Wir können dort ungestört und sicher chatten (statt E-Mail) und Dokumente hoch- und runterladen.

Der sensible Umgang mit Ihren Daten ist besonders beim Thema BU beantragen sehr wichtig, denn hier müssen wir umfangreiche sensible Daten austauschen (medizinische Unterlagen, Einkommensunterlagen, berufliche Unterlagen)

Der Zugang steht allen Mandanten kostenfrei zur Verfügung, wenn sie es wünschen.

Keine kostenfreien Beratungen

Mein Beratungsschwerpunkt ist sehr komplex. Es gibt keine Fragen, die man mal eben zwischen Tür und Angel beantworten kann. Im Regelfall muss ich Unterlagen prüfen.

Ich bin zwar eine der führenden Spezialisten meinem Bereich, aber hellsehen kann ich leider doch nicht. Deshalb weiß ich schlicht nicht, ob in Ihrem Fall 1/20 Bein korrekt sind oder ob Sie bei Frage Nr. 3 des BU-Leistungsantrages nun X, Y oder Z angeben sollen, ohne dass ich Unterlagen geprüft habe.

Das Prüfen von Unterlagen kostet Zeit. Für diese Zeit muss ich angemessene Honorare generieren. Davon lebe ich.

D.h. im Erstkontakt geht es erst einmal darum, die Basis für die Honorarkalkulation zu schaffen. Erst wenn wir uns darüber einig sind, kommen wir zur Beratung, die dann halt auch eben Geld kostet.

Das Versicherungsrecht ist sehr speziell. Das gilt besonders für die Themengebiete, die ich bearbeite.

Es geht nicht nur um Versicherungsrecht, sondern auch um Versicherungsmedizin.

Als Laie kommt man dabei schnell an seine Grenzen. Wenn Fehler passiert sind, lassen sie sich hinterher kaum noch korrigieren. 

Auch gegenüber der Gegenseite senden Sie ein „Signal“, wenn Sie sich vertreten lassen.

Welchen Dienstleister sollten Sie wählen?

Reicht „irgendein Dienstleister“? Nein, leider nicht. Es muss schon passen und der Dienstleister muss auch die nötigen Qualifikationen und Erfahrungswerte mitbringen.

Für die BU-Rente habe ich hierzu mal ein paar Tipps aufgeschrieben, wie Sie einen solchen Dienstleister finden. Sie bekommen in dem Beitrag auch Informationen, wie es bei mir aussieht. Das kann man auch in die anderen Beratungsbereiche außerhalb der Berufsunfähigkeit übertragen.

Tipps Dienstleister finden BU-Antrag

Besonders, wenn Sie die Berufsunfähigkeit beantragen müssen, weil Sie Depressionen oder eine andere psychische Erkrankung haben, ist es sehr wichtig, dass Sie sich professionell begleiten lassen. Bei psychischen Erkrankungen ist die Durchsetzung der BU-Rente extrem schwierig.

Lese-Empfehlung:

Berufsunfähigkeitsrente beantragen wegen Depression

8 x bessere Chancen für Anerkennung Berufsunfähigkeit bei Depression

Nein, ich nehme nicht jeden Fall an. Wenn ich bei Fällen keine Möglichkeit sehe, dass ich außergerichtlich etwas bewirken kann, dann nehme ich den Fall nicht an.

Bei Grenzfällen werden Sie deutlich darauf hingewiesen, dass Ihr Fall ein solcher ist.

Bei Berufsunfähigkeits-Fällen, die ich von A-Z (also idR langfristig) betreue und begleite, ist mir auch sehr wichtig, dass die Chemie zwischen uns passt.

Es kann auch vorkommen, dass ich gerade keine freien Mandatsplätze habe.

Nein, leider nicht.

Ich bin keine Rechtsanwältin, sondern Rechtsberaterin.

Mein Beruf „Versicherungsberater“ ist ein seltener Beruf, es gibt nur wenige Hundert in Deutschland.

Was mich von Anwälten unterscheidet

Mehr zu meinem Beruf

Viele Fälle, die ich bearbeite, werden aber auch von Rechtsschutzversicherungen grundsätzlich nicht erstattet – also auch bei Anwälten nicht. 

Die Beantragung der Berufsunfähigkeit ist kein Rechtsschutzfall, solange die Gegenseite nichts falsch gemacht hat. Derartige Kosten sind immer selbst zu finanzieren, egal ob beim Rechtsanwalt oder bei mir.

Ich bin seit 1990 in der Versicherungsbranche tätig und war immer (bis zu meiner Selbständigkeit im Jahre 2009) bei Großunternehmen im Innendienst beschäftigt und zwar ausschließlich in Rechts- und Leistungsabteilungen.

Also war ich quasi mal die Gegenseite

Ich kenne die internen Abläufe bei Versicherungsunternehmen. die Denkweisen sind mir nicht fremd. 

Durch die Jahre in der Leistungsabteilung wurde ich auch umfangreich in Versicherungsmedizin geschult.

Natürlich bin ich entsprechend qualifiziert. Im Studium zum Versicherungsfachwirt war Versicherungsrecht auch ein wichtiges Thema.

Kanzleigründung 2009

Seit ich 2009 meine Kanzlei gegründet habe, befasse ich mich vorrangig vor allem mit dem Thema „Berufsunfähigkeit beantragen“.  Hierzu habe ich schon mehrere hundert Leistungsfälle begleitet. Sehr große Fachkenntnis habe ich zum Thema Berufsunfähigkeit bei mittelgradigen oder schwergradigen depressiven Episoden und anderen psychischen Erkrankungen. 

Mehr erfahren Sie auch auf meiner Über-michSeite und bei den Kundenstimmen.

Diese Frage kann pauschal leider nicht beantwortet werden, denn sie ist so ähnlich wie die Frage „Was kostet ein Auto?“

Ich erstelle für jeden Fall ein individuelles Angebot. Die Angebotserstellung kostet Sie nichts.

Beratungen sind aber immer kostenpflichtig.

Weitere Infos finden Sie auf der Seite Honorar.

Beim Erstkontakt ist mir die Kontaktaufnahme über das Kontaktformular am liebsten.

Sie können damit schon Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilen, erste Unterlagen hochladen und Ihren Fall schildern. Ich kann mir das in Ruhe – und nicht zwischen Tür und Angel – ansehen und mich dann melden, wenn ich ausreichend Zeit für ein Gespräch oder eine Rückantwort habe.

Wenn Sie zuerst anrufen möchten, geht das natürlich auch. Wir können dann aber erst einmal nur sehr allgemein über meine Dienstleistung sprechen und uns ganz grob unterhalten. 

Für eine Honorarauskunft brauche ich immer  schriftliche Unterlagen von Ihnen und kostenlose Rechtsauskünfte biete ich nicht an. (siehe FAQ zu diesen Themen)

Zum Kontaktformular

Oder rufen Sie mich an:  +49 (0)2154 95 34 770

Haben Sie weitere Fragen?

Nehmen Sie bei Erstkontakt bitte bevorzugt über das Kontaktformular Kontakt zu mir auf.
Telefonisch erreichen Sie mich unter: 49 (0) 2154 95 34 770

Ihre Expertin für
Berufsunfähigkeit & Invalidität

"Leistungsprüfer von Versicherungen ticken oft auf eine ganz bestimmte Art und Weise.
Ich weiß aus Erfahrung genau wie."
Angela Baumeister Profilbild2
Angela Baumeister
Versicherungsberaterin
Versicherungsfachwirtin
Videobeiträge Berufsunfähigkeit & Invalidität

Beim Abspielen der Videos werden Daten an YouTube übertragen. Bitte lesen Sie hierzu meine Datenschutzinformationen sowie die Datenschutzinformationen von YouTube (Google)

Blogbeiträge Berufsunfähigkeit & Invalidität
Das sagen meine Mandanten & Berufskollegen