Vertragsprüfungen BU, PKV, Dread Disease – seien Sie auf der sicheren Seite!

Das Internet ist voll von Warnungen vor Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht. Auch ich habe mich dem Thema schon oft in diesem Blog gewidmet.

Bei fast allen Vertragsprüfungen finde ich eine solche Verletzung. Und wenn ich sie finde, findet sie im Regelfall auch der Versicherer. Schlimm ist das besonders, wenn es schon um einen Leistungsfall geht. Da ist oft nur noch Schadensbegrenzung möglich, wenn überhaupt.

  • Wollen Sie im Leistungsfall schwitzen?
  • Wollen Sie jahrelang Geld für einen Versicherungsvertrag bezahlen, bei dem Sie schlimmstenfalls niemals eine Leistung erhalten werden?
  • Wollen Sie sich in falscher Sicherheit wiegen?

Ich nehme an, dass Sie alle Fragen mit „NEIN, auf gar keinen Fall“ beantworten werden.

Lassen Sie Ihren Vertrag jetzt auf Rechtssicherheit prüfen! 

Was bringt Ihnen die Prüfung?

  • Sie wissen, ob Sie Ihr Geld gut investieren oder zum Fenster hinaus schmeißen
  • Sie können in einem Leistungsfall gelassener sein, weil Sie sich zu diesem Thema keine Sorgen machen müssen
  • Sie wissen, welche Optionen Sie haben, um eine Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht vernünftig zu „reparieren“

Was beinhaltet die Prüfung?

  • Anleitung zur Besorgung notwendiger Unterlagen
  • Prüfung dieser Unterlagen
  • Ausführliche Besprechung des Prüfungsergebnisses und Vorstellung von möglichen Optionen; auf Wunsch auch schriftliche Ausarbeitung
  • Anleitung zur Bereinigung von Fehlern in Ihren Daten (wenn möglich)

Für wen ist diese Prüfung interessant?

  • Für alle Versicherungsnehmer, die Verträge mit Gesundheitsfragen abgeschlossen haben
    (z.B. Berufsunfähigkeit, Kranken(zusatz)versicherungen, Dread Disease, Grundfähigkeitsversicherung, Erwerbsminderungs-Rente, Risikolebensversicherung)
  • Für alle o.a. Versicherungsnehmer, deren Verträge zusätzlich jünger als 10 Jahre alt sind
  • Für alle o.a. Versicherungsnehmer, die die Gesundheitsfragen nur aus der Erinnerung oder mit unvollständigen Unterlagen beantwortet haben
    (Vollständige Unterlagen sind: Auskünfte aller Krankenkassen/Krankenversicherer, Auskünfte kassenärztliche Vereinigung, gezielte Auskünfte aus Patientenakten)

 

E-Mail-Anfrage Kontaktformular

Die Honorarkonditionen finden Sie hier:
Über Honorar informieren

 

Foto: Pixabay von DasWortgewand

War dieser Beitrag hilfreich?
Dann freue ich mich über das Teilen des Beitrages!

Deine Meinung

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.