Das hat das Bundesverwaltungsgericht Leipzig am 23.6.2010 entschieden. (Az: 8 C 42.9)

Demnach sind die privaten Krankenversicherer nicht berechtigt, bei einem Tarifwechsel von einem bestehenden in einen neuen Tarif einen allgemeinen Tarifstrukturzuschlag zu erheben.