Nach einem Unfall haben Sie möglicherweise Anspruch auf die Zahlung eines Unfall-Krankenhaustagegeldes.

Schauen Sie hierzu in Ihren Vertrag oder fragen Sie bei dem Versicherer oder dem Versicherungsvermittler nach, wenn Sie keine Leistungsübersicht in Ihren Unterlagen finden.

Falls Sie ein Krankenhaustagegeld versichert haben, wird dieses pro Tag gezahlt (Aufnahme und Entlassungstag gelten jeweils als einen Tag). Wichtig ist, dass die stationäre Behandlung wegen eines Unfalles erfolgte.

Lassen Sie sich vom Versicherer direkt ein Formular zukommen, damit Sie Ihren Anspruch geltend machen können. Dies können Sie dann noch während des stationären Aufenthaltes vom Arzt ausfüllen lassen. Hilsweise kann auch der Entlassungsbericht beim Unfallversicherer eingereicht werden.

Wichtig ist, dass sich Zeitraum und Diagnose aus dem Beleg ergeben.

Sollten Sie für das Attest etwas zahlen müssen, lassen Sie sich eine Quittung geben, damit Sie die Gebühr vom Versicherer zurück bekommen.

Foto: Pixabay von cor125

Categories: Unfallversicherung