Erstgespräch Berufsunfähigkeit


 

Die Chemie sollte schon stimmen!

Dienstleister BU

Vorrangig ist es natürlich wichtiger, dass Sie überhaupt einen Dienstleister für die Beantragung der BU-Rente beauftragen. Fehler beim BU Leistungsantrag sind nämlich schnell gemacht und nur schwer wieder zur korrigieren.

Dennoch ist bei einem so langfristigen und vertrauensvollen Mandatsverhältnis, welches bei der Durchsetzung von Berufsunfähigkeits-Renten im Regelfall entsteht, durchaus auch sehr wichtig, dass die Chemie zwischen Dienstleister und Mandant stimmt. 

Damit wir dies feststellen können, biete ich für neue BU-Leistungsanträge ein kostenfreies telefonisches Erstgespräch zum ersten Kennenlernen an.

 

Wir können so grob die ersten Fallstricke Ihres Falles besprechen und auch feststellen, ob eine langfristige Zusammenarbeit zwischen uns sinnvoll und beiderseits grundsätzlich gewünscht ist.

Damit dieses erste Telefonat auch auf Fakten basieren kann, brauche ich vorab einige Unterlagen von Ihnen:

Benötigte Unterlagen für das Erstgespräch zur BU-Rente
    • letzter Nachtrag zum Versicherungsschein
    • eine aussagekräftige und aktuelle medizinische Unterlage (z.B. letzter Krankenhausentlassungsbericht, letzter Reha-Bericht, aktuellster Befundbericht, bitte wirklich nur ein Dokument schicken und nicht schon Ihre ganze Krankenakte)
    • Eine Info darüber, seit wann Sie schon ununterbrochen arbeitsunfähig sind
    • Angaben zu Ihrem Beruf (Vollzeit/Teilzeit? Arbeitnehmer/Selbständig? Genaue Berufsbezeichnung?)

    Es werden keine festen Termine für das Erstgespräch vergeben, sondern ich melde mich zeitnah nach Eingang der Unterlagen bei Ihnen telefonisch. Je nach Kanzleiauslastung kann dies auch schon einmal ein paar Tage dauern. Sollte das Erstgespräch kurzfristig nicht stattfinden können (z.B. während meines Urlaubes oder bei starker Auslastung, so informiere ich Sie selbstverständlich hierüber)
    Falls Sie Ihre persönlichen Unterlagen nicht einfach „auf gut Glück“ an mich senden möchten, können Sie gerne vorab kurz anfragen, ob derzeit freie Kapazitäten vorhanden sind.

    Wichtig:

    Die Sache mit der Chemie ist keine Einbahnstraße. Nicht nur ich muss zu Ihnen passen, sondern auch Sie zu mir. Es gibt verschiedene Gründe, warum ich ein Mandat auch durchaus mal ablehne, das kann z.B. sein

    • ich bin ausgebucht und habe keine freien Kapazitäten oder stehe kurz vor / nach meinem Urlaub
    • die Chemie stimmt einfach für mich nicht

    Wenn Sie mit einer solchen Ablehnung nicht leben möchten, dann melden Sie sich bitte erst gar nicht. Ich kann und will nicht jedes Mandat annehmen. Für mich hat ein angenehmes Mandatsverhältnis oberste Priorität. Nur so gehen wir beide zufrieden aus der Beratung raus und können erfolgreich zusammenarbeiten.

    Falls Sie auch mit einer Ablehnung einer Zusammenarbeit leben können, dann höre oder lese ich sehr gerne von Ihnen.

    Bitte nutzen Sie zur Übermittlung der Unterlagen mein verschlüsseltes Kontaktformular:

    • Ziehe Dateien hier her oder
      Akzeptierte Datentypen: jpg, png, pdf.
        Erlaubte Dateien: jpg, png, pdf
        Erlaubte Dateigröße pro Datei: 1 MB
        Maximale Dateien: 5
        Achtung: Wenn Sie die Dateigröße- oder menge überschreiten wird das Formular ohne Anhang gesendet.
      • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

      Verschlüsselte Übertragung durch comodo

      Comodo Button

      Sofern Sie mir die Unterlagen auf dem Postwege zusenden möchten, fordern Sie bitte über das Kontaktformular die Einwilligungserklärung für den Postversand an. Ich brauche zur Erstellung Ihre vollständigen Adressdaten. Sie finden das Formular auch zum Selbstausfüllen auf meiner Kontaktseite.

      Bitte beachten Sie meine Datenschutzinformationen.