„Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin.“ Mark Twain

Zeit ist das, was die meisten Unfallverletzten gar nicht aufbringen wollen. Die Heilung von schweren Unfallfolgen ist oft langwierig. Genauso langwierig sind aber leider auch die Unfall-Regulierungen.

Wie lange darf  so ein Gutachten überhaupt dauern?

Leider gibt es hierfür keine vorgegebene Frist. Wenn der Versicherer das Gutachten in Auftrag gibt, dann liegt es am Arzt / Gutachter, wann er dieses erstellt. Falls eine Nachuntersuchung vorgesehen ist, dann bestellt der Arzt Sie zunächst ein. Nach der Untersuchung dauert es durchschnittlich 4-6 Wochen, bis das Gutachten an die Versicherung gesandt wird.

Es kann auch zu kürzeren, leider aber auch zu erheblich längeren Bearbeitungszeiten kommen. Der Versicherer hat keinen Einfluss auf die Bearbeitungszeit. Sie können mithelfen, in dem Sie den Arzt parallel dazu ebenfalls erinnern. Nichts desto trotz gibt es dennoch einige Ärzte, die sich sehr lange Zeit mit der Gutachtenerstellung lassen. Der Versicherer kann keinen Druck ausüben. Sie jedoch schon. Es ist jedoch ein Spagat zwischen „die Dauer des Gutachtens wird unzumutbar für mich“ und „den Gutachter zu verärgern ist auch keine gute Idee.“

Freundliche, ggf. auch persönliche Vorsprache beim Arzt bringt daher in den meisten Fällen mehr, als bitterböse Briefe zu schreiben oder mit Konsequenzen zu drohen.

Oft liegt es aber nicht nur am Arzt, sondern auch an der Gesellschaft. Arbeitsrückstände tragen häufig dazu bei, dass die Gutachten länger als nötig bei dem Sachbearbeiter auf dem Tisch liegen. Manchmal muss jedoch auch noch der Gesellschaftsarzt befragt werden. Hier hilft es oft, den Sachbearbeiter nach der voraussichtlichen Bearbeitungszeit zu fragen. Wenn nicht, sollten Sie die Gesellschaft schriftlich unter Fristsetzung zur Stellungnahme auffordern. Ggf. soll man Ihnen die Hinderungsgründe nennen.

Haben Sie gerade einen Stillstand und kommen nicht weiter?

Liegt es am Arzt? Dann sind Sie beim Rechtsanwalt richtig!

Liegt es am Versicherer oder an beiden? Dann sind Sie bei mir richtig!