Invalidität – Entschädigung außerhalb Gliedertaxe


In diesem Beitrag geht es um die Invalidität außerhalb der Gliedertaxe.

 

Nicht immer ist bei einem Unfall eine Gliedmaße oder ein in der Gliedertaxe benanntes Körperteil oder Organ betroffen. Für Gesundheitsschädigungen, die andere Körperteile oder Sinnesorgane betreffen als die aufgezählten, gilt daher die Gliedertaxe nicht.

Was liegt außerhalb der Gliedertaxe?

Dies können sein: Kopf, Wirbelsäule, Brustkorb, innere Organe, etc.

Die Bedingungen der einzelnen Versicherer unterscheiden sich diesbezüglich aber auch. So gibt es Versicherer, die z.B. die Nieren in die Gliedertaxe mit aufgenommen haben, oder auch die Milz. Letztendlich ist alles, was nicht explizit in der Gliedertaxe genannt ist „außerhalb der Gliedertaxe“ zuzuordnen. Hier geht es zum Artikel: Gliedertaxe in der Unfallversicherung

Wie ist die Invalidität außerhalb der Gliedertaxe definiert?

In den Bedingungen heißt es meistens so (oder ähnlich):

„Für andere Körperteile und Sinnesorgane bemisst sich der Invaliditätsgrad danach, inwieweit die normale körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit insgesamt beeinträchtigt ist. Dabei sind ausschließlich medizinische Gesichtspunkte zu berücksichtigen.“

Was heißt das nun?

Das heißt, der Arzt stellt fest, inwieweit die Schädigung an der Wirbelsäule, zum Beispiel nach einem Wirbelsäulenbruch, die normale körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit  insgesamt beeinträchtigt ist.

Stellt er dann fest, dass Sie durch die Schädigung an der Wirbelsäule nach einer Wirbelsäulenfraktur eine Einbuße der Leistungsfähigkeit von 10% haben, dann erhalten Sie 10% der Versicherungssumme als Invaliditätsentschädigung.

Und wenn ich mein Hobby nicht mehr ausüben kann oder gar meinen Beruf?

Der Passus „ausschließlich medizinische Gesichtspunkte sind zu berücksichtigen“ bedeutet, dass der Arzt diese Feststellung erhebt, unabhängig von Ihrem Beruf oder Ihren Hobbys. Diese Einschränkungen finden also in der privaten Unfallversicherung keine Berücksichtigung.

Wie es bei der Regulierung nach der Gliedertaxe aussieht, können Sie im Artikel: Invaliditätsentschädigung nach Gliedertaxe lesen.

Brauchen Sie Hilfe bei der Bewertung Ihres Unfallschadens? 

Ich prüfe die Regulierung und das Gutachten, damit Sie auch angemessen entschädigt werden.

Zur Kostenberechnung brauche ich von Ihnen: Versicherungsschein (ersten 1-3 Seiten mit den Daten reichen), wenn die Summen sich jährlich erhöhen auch den letzten Nachtrag, der zum Unfallzeitpunkt gültig war und die erste und letzte Seite des Gutachtens.

Kontaktformular

    Die Übertragung der Daten erfolgt verschlüsselt über https. Die Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Hierzu bitte einfach eine kurze Mail an mich senden.
    Bitte lesen Sie die Datenschutzinformationen für weitere Informationen.
  • Ziehe Dateien hier her oder
    Akzeptierte Datentypen: jpg, png, pdf.
      Erlaubte Dateien: jpg, png, pdf
      Erlaubte Dateigröße pro Datei: 1 MB
      Maximale Dateien: 5
      Achtung: Wenn Sie die Dateigröße oder -menge überschreiten wird das Formular ohne Anhang gesendet.
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.