Für die meisten Versicherungskunden sind die unterschiedlichen Berufsbezeichnungen in der Versicherungsbranche ein Buch mit sieben Siegeln. Es ist jedoch m.E. unerlässlich, dass sich Verbraucher mit den unterschiedlichen Begrifflichkeiten vertraut machen. Der informierte Verbraucher kann nicht so leicht abgezockt werden, wie der uninformierte.

Der erste Schritt ist: Prüfen Sie, wer Ihnen da genau gegenüber sitzt. Jeder Versicherungsvermittler und Versicherungsberater ist verpflichtet, Ihnen bei der ersten Kontaktaufnahme die Pflichtinformation auszuhändigen. Dort finden Sie dann auch die Registrierungsnummer. Im Vermittlerregister können Sie dann nachprüfen, welchen Berufsstand Ihr Gegenüber wirklich vertritt.

Thomas Schmitt, vom Handelsblatt, hat sich dem Thema in seinem heutigen Artikel gewidmet und die unterschiedlichen Berufsstände einmal dargestellt. So bekommen Sie schon einmal einen ersten Überblick.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
Dann freue ich mich über das Teilen des Beitrages!
Categories: Presse / Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.