Berufsunfähigkeit Leistungsfall – Arztfragebogen


Wenn der Versicherte einen Antrag auf Zahlung der versicherten Berufsunfähigkeitsrente stellt, erhält er vom Versicherer einen Fragebogen, den es auszufüllen gilt. Über den eigentlichen Fragebogen habe ich bereits berichtet: „Berufsunfähigkeitsrente – Der Fragebogen“ 

Nun gehen immer mehr Versicherer her und fügen dem Versichertenfragebogen auch gleichzeitig einen Arztfragebogen bei.

Das ist einerseits ganz gut, denn der Versicherte muss bedigungsgemäß den Eintritt der Berufsunfähigkeit erst einmal nachweisen und dies kann er in der Regel nur durch eine ärztliche Aussage. Nun sind viele Ärzte – gerade wenn sie nicht regelmäßig mit Leistungsfällen und Begutachtungen zu tun haben – damit überfordert, eine solche Aussage in freier Form zu erstellen. Weder Patient noch Arzt wissen also, was nun genau in so einem Attest stehen muss, damit der Nachweis zunächst einmal erbracht ist.

Da ist eine Vorgabe natürlich schon sehr hilfreich.
Auf konkrete Fragen kann der Arzt konkret antworten.

Andererseits sind hier auch wieder Tür und Tor geöffnet, denn diese Fragebögen enthalten zum Teil auch sehr grenzwertige und unnötige Fragen. Im Einzelfall ist die Streichung oder Umformulierung solcher Fragen dringend anzuraten.

Merke: Der Versicherer darf auch Wissen, was er „zufällig“ und außerhalb der eigentlichen Leistungsprüfung erhält, verwerten.

Sicherlich muss ein Fragebogen immer ehrlich, ordentlich und gewissenhaft ausgefüllt werden. Nur muss man dem Versicherer die Flucht aus der Leistungspflicht aber auch nicht gerade auf dem Silbertablett präsentieren.

Im Rahmen meiner BU-Mandate ist es selbstverständlich, dass alles über meinen Tisch läuft und nichts ungeprüft an den Versicherer geht.

Abgezockt durch Versicherung
Ich schütze Sie vor den „krummen Dingern“ der Versicherer.

Mit fachkundiger Begleitung Ihres Falles steigen Ihre Chancen auf Durchsetzung Ihres Anspruches erheblich. Lassen Sie uns in einem ersten kostenfreien Telefonat über die Chancen und Risiken Ihres Falles sprechen:

Infos kostenfreie Erstberatung!

 

Categories: Berufsunfähigkeit